Sebastian Wenzel gewinnt bei den EuroMasters in München, Herbert Zettler wird Dritter

Sebastian Wenzel am Siegersteg

Herbert Zettler und Werner Schmidt nach dem Rennen

Vom 26.-28. Juli 2018 fand in München die EuroMasters Regatta statt, Herbert Zettler, Werner Schmidt, Dominic Ernesti, Stefan Leissle, Philipp Bauer und Sebastian Wenzel vertraten die Farben des Ruderverein Waldsee.

Als erster musste Herbert Zettler am Donnerstatg im Einer der Altersklasse I (Mindestdurchschnittsalter 75) an den Start der 1000m Strecke. Bei praller Sonne und 38° Lufttemperatur konnte Herbert Zettler ein taktisch gutes Rennen fahren, lag bei der 500m Marke noch mit den Booten aus Norwegen und Hamburg gleich auf, nur der dänische Ruderer war enteilt.

Sammelbestellung JL

Bis morgen hängen noch Listen im Bootshaus im Eingangsbereich für eine Sammelbestellung bei JL aus.

Wer etwas möchte – eintragen!

Um so mehr – um so günstiger 🙂

Also schnell eintragen!

In Minden am Wasserstrassenkreuz fand der 3. Renntag statt

Gespannt reiste das Waldsee8er Team am vergangenen Wochenende nach Minden zum 3. Renntag der Ruder-Bundesliga.

Die Strecke lag dieses mal am Wasserstrassenkreuz auf dem Mittellandkanal über der Weser.  350 Metrer lang und insgesamt nur 24 Meter breit, also jedes Team hat nur 12 Meter Platz, auf der einen Seite eine Betonmauer, auf der anderen Seite nur durch die Bojenkette getrennt rudert der Gegner. Hier war also Spannung vorher gesagt.

Im Timetrail konnte das Team um Kapitän Sebastian Wenzel gegen den „Sparkasse Hameln-Weserbergland8er“ gewinnen, doch mit der insgesamt 12. Zeit war das Team nicht zufrieden. Auch im Achtelfinale gegen „TÜVNORD Maschsee8er“ blieb nur der zweite Platz.

Sommerfest am 06.07.18

Am Freitag, 06.07.2018, findet ab 18:30 Uhr das alljährliche Sommerfest im RVW statt.

Es wird leckeres vom Grill und kalte Getränke geben🍖🍹

Der RVW freut sich auf dein Kommen!

Sina Scheffold & Isabell Walser holen 4. Plätze beim Bundesentscheid

Isabell Walser, Werner Schmidt und Sina Scheffold beim Bundesentscheid in München

Die Olympiaregattastrecke in München zeigte sich am vergangenen Wochenende mit Traumwetter von ihrer besten Seite.

Sina Scheffold, Isabell Walser und Trainer Werner Schmidt machten sich am Donnerstag auf den weg nach München zum Bundesentscheid der 12-14 jährigen Nachwuchsruderer. Insgesamt hatten zu den 22 ausgeschriebenen Rennen 1147 Sportler aus 15 Bundesländern gemeldet.

Am Freitag musste Isabell Walser im 3. Rennen an den Start zu den ungeliebten 3000 Meter, sie konnte mit einer guten Renneinteilung in ihrem Lauf den 4. Platz errudern und wurde insgesamt bei 18 gemeldeten Booten 13.